Clubiaten-Wochenende 2011

CLUBIATEN-Wochenende No. 3 auf der Owener Hütte (06. – 09.01.2011)Am Donnerstag, den 06.01.2011 traten wir, die CLUBIATEN vom Evangelischen Jugendwerk Oberboihingen, nun schon zum dritten mal die Reise nach Owen an. Dort angekommen wurden wir erst einmal in unser Wochenend-Thema eingeführt, das folgendes war: „Lass dich nicht vom Bösen überwinden, sondern überwinde das Böse mit Gutem.“ (Römer 12, 21; Jahreslosung 2011). Den Abend, der unter dem Motto „Haribo“ stand, verbrachten wir unter anderem damit, aus verschiedenen Süßigkeiten kleine Kunstwerke zu bauen und Fragen über Haribo zu beantworten.Nach dem Frühstück am nächsten Tag trafen wir uns in Kleingruppen und redeten über das Böse im Allgemeinen. Nach einem leckeren Essen (es war übrigens immer sehr, sehr gut) ging‘s ab nach draußen, wo Crusti und Hauffi ein paar Spiele aus der Erlebnispädagogik für uns vorbereitet hatten. Die Lord´s Night danach war dann eine perfekte Abwechslung zum anstrengenden Nachmittag.Am Samstag trafen wir uns dann im Wald zu einem genialen Geländespiel und wurden danach wieder mit einem leckeren Essen und anschließender Freizeit verwöhnt. Doch die Ruhe hielt nicht lange an. Überfäller waren der Grund dafür. Die Mitarbeiter mussten unsere Jacken, die von den Überfällern zuvor entwendet wurden, mit verschiedensten Aktionen zurückholen. Zum Beispiel mussten sich die Jungs gegenseitig die Beine rasieren, rohe Eier und Knoblauch essen. Irgendwann, so gegen 22 Uhr, ging´s nochmal raus in den Wald, wo wir ein Late-Night-Special der besonderen Art erleben durften, danke dafür. Unter anderem konnten wir alleine an einem Seil, das sich Blind-Line nennt, quer durch den dunklen Wald laufen und einfach nachdenken und die Ruhe genießen. Danach hatten wir, wie so oft an diesem Wochenende, noch die Gelegenheit, Spiele zu spielen, wie z.B. UNO, Manhatten oder Elfer raus oder einfach nur zu singen oder chillen.Der letzte Tag wurde mit einem tollen Gottesdienst, putzen und packen gefüllt. Und dann war es auch schon 14.30 Uhr und wir mussten leider abreisen. Wir, die Teilnehmer, wollen uns bei Tanja, Flo, Felix, Timo und Michi ganz herzlich für die super Impulse, Mühe und Geduld bedanken und natürlich ganz besonders bei Gott, der das ganze Wochenende unter uns war und uns eine geniale Zeit miteinander geschenkt hat. DANKE!Laura