‚Boihinger gewinnen Kirchheimer Bezirks-Indiaca-Turnier

Auch in diesem Jahr machten sich wieder einige Oberboihinger auf den Weg zum Indiacaturnier des Bezirksjugendwerks Kirchheim an der Owener Hütte „vorm Eichholz“. Mit insgesamt 20 Spielern wurden an Fronleichnam 4 Mannschaften des evang. Jugendwerks Oberboihingen gemeldet, wovon sich zwei aus Mitarbeitern des Jugendwerks und zwei aus KonfiClub-Teilnehmern zusammensetzten.Die Oberboihinger Indiaca-MannschaftenIn jeder der vier Vorrundengruppen war eine Oberboihinger Mannschaft vertreten und während die beiden Jugendwerks-Mannschaften mehr oder weniger souverän in die Zwischenrunde einzogen, hatten die beiden KonfiClub-Mannschaften Oberboihingen 1 und Oberboihingen 3 in den zwei stärkeren Gruppen so ihre Schwierigkeiten. Leider mussten sich zum Schluss beide in der Qualifikations-Runde zur Zwischenrunde geschlagen geben.Das Team Oberboihingen 5 unterlag in der Zwischenrunde dann leider auch und spielte somit im weiteren Verlauf um die Plätze 5 bis 8. Das andere EJWO-Team, Oberboihingen 7, wurde in der Zwischenrunde, im Viertel- und im Halbfinale zwar stark gefordert konnte sich aber schlussendlich in allen Spielen durchsetzen.Die strahlenden Turniersieger Nach den Platzierungsspielen konnten sich die KonfiClub-Mannschaften Oberboihingen 1 (Laura Lindner, Madeline Mauthe, Peter Sautter, Steffen Scheffel und Felix Schantor) und Oberboihingen 3 (Anke Schmid, Ulla Breitsprecher, Christina Zepf, Manuel Götz und Ingo Stumpp) auf die Plätze 17 und 18 katapultieren. Die Mannschaft Oberboihingen 5 (Sigrun Rees, Katrin Masen, Tanja Sautter, Lis Jourdan und Martin Vatter) konnte Platz 8 erreichen.Nun, da alle anderen Plätze ausgespielt waren, stand noch das Finale aus. Hier musste es unser verbleibendes Team, Oberboihingen 7 (Klaus Pertschy, Volker Masen, Martin Rees, Michael Orlando und Timo Hasenohr) vor ca. 100 Zuschauern mit dem Team „Posaunenchor Jesingen“ aufnehmen. Dieses Spiel wurde in zwei Gewinnsätzen bis jeweils 25 Punkte ausgespielt und war ein von Anfang an sehr knappes und umkämpftes Spiel, in dem keines der beiden Teams einen Punkt verloren gab. Im ersten Satz musste man sich leider mit 25:21 geschlagen geben, doch als man sich im zweiten Satz auch mit dem Spielsystem dieses Gegners angefreundet hatte, konnte die Aufholjagd beginnen. Der zweite Satz wurde mit 25:22 gewonnen und mit diesem psychologischen Vorteil konnte dann auch der dritte Satz mit 25:20 gewonnen werden.Im anschließenden Gottesdienst wurde der Pokal feierlich überreicht und somit geht der Pokal aus dem Nachbarbezirk nach 2005 zum zweiten Mal ans evang. Jugendwerk Oberboihingen.Insgesamt hat das Turnier allen Beteiligten, ob Fans oder Spielern, sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon sehr darauf, den Pokal nächstes Jahr wieder zu verteidigen!Ein Lob geht natürlich auch an unsere zwei KonfiClub-Mannschaften, die sich als zweit- und drittjüngste Mannschaften des Turniers sehr, sehr gut geschlagen haben und in der Indiaca-Szene in Zukunft bestimmt noch auf sich aufmerksam machen werden!