KonfiCamp 2010

Am 2. Juli machten wir 42 Konfirmanden und Konfirmandinnen uns auf den Weg nach Bartholomä-Rötenbach auf der Ostalb. Denn dort fand das Konficamp mit über 390 Jugendlichen aus allen Gemeinden des ejb Nürtingen statt.Nach der Ankunft gab es auch schon bald die ersten Probleme, da den Mädchen eigentlich 3 Zelte zur Verfügung standen, das eine nur nicht aufgebaut war. Letzten Endes fanden dann doch noch alle ein Zelt.Nach dem beim Abendessen alle begrüßt worden waren (wir waren eindeutig die größte Gemeinde) ging es ins Himmelszelt, ein Zirkuszelt. Mit der Konficampband verbrachten wir einen schönen (und lauten) Abend, bei dem die Oberboihingen leider haushoch verlor. Die Nacht war für manche etwas kurz, denn nachdem man sich dann doch noch an Schnaken, Spinnen, Schnecken etc. gewöhnt hatte, war es bei manchen die ganze Nacht durch laut. Der Schlaf musste sich auf die Zeit zwischen 3 und 5 Uhr beschränken.Vor dem Frühstück am nächsten Morgen, war zuerst noch eine Campandacht, nach dieser gab es wieder etwas zu essen. Als wir uns später dann Gedanken über die Bibel, bzw. über den Spruch: „Euer Herz erschrecke nicht! Glaubt an Gott und glaubt an mich.“, machten, konnten wir viele Erfahrungen und Gedanken über Angst austauschen.Vor dem Konficup um 14.00 Uhr gönnten sich viele von uns noch einen, der erfrischenden Milchshakes am Bistro. Beim Konficup blieben die Gemeinden zu unserer Überraschung nicht zusammen, so dass man nicht von einem Sieg oder nicht-Sieg sprechen kann. Zum Fußballspiel erschienen dann wieder alle. Wegen diesem PublicViewing konnten wir alle dieses Deutschlandspiel so richtig genießen. Beim Geschlechterkampf am Abend gewannen die Jungs, allerdings nur knapp, denn beim Bauklotzturm bauen oder Limbotanzen hatten sie auch einige Niederlagen wegstecken müssen.Am Sonntag stellten uns ein paar Jugendliche beim 3zehn16 Gottesdienst mit einem kleinen Stück den Kampf zwischen Angst und Hoffnung vor. Dann hörten wir noch eine interessante Geschichte über die Angst. Später wurden wir alle fotografiert und nach sehr vielen Liedern fuhren wir als letzte nach Hause in den Regen. Uns allen hat das Konficamp sehr viel Spaß gemacht und wir haben dort eine sehr schöne Zeit verbracht.Danke!Charlotte Geißler